Blüte des Lebens – Foodblog

lecker, oishī, très bon, läckra, 맛있는, thơm ngon

Tofu dango

| Keine Kommentare

Diese Dangos sind gut vorzubereiten und schmecken sehr lecker, wenn man nichts zu süßes erwartet.

Rezept Drucken
Tofu dango
Küche Japanisch
Portionen
Portionen
Zutaten
Dango
Sauce
Küche Japanisch
Portionen
Portionen
Zutaten
Dango
Sauce
Anleitungen
Sauce
  1. Bereiten wir die Sauce vor. Dazu müsst ihr 2 EL Kartoffelstärke mit 2 EL Wasser glatt verrühren.
  2. In einem Top vermischt ihr 5 EL Sojasauce, 10 EL Wasser, 2 EL Mirin, etwas Sake und 12 EL Zucker. Das Ganze erhitzt ihr vorsichtig und rührt dann die Kartoffelstärke-Wasser-Mischung dazu bis es eindickt. Dann nehmt ihr es vom Herd und füllt die Sauce in eine Schüssel z.B. oder einen anderen Behälter. Sollte die Sauce zu dick werden, verdünnt sie nach Belieben mit Wasser.
Dango
  1. Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden, waschen und in kaltem Wasser zum Kochen bringen bis sie gar sind.
  2. Den Seiden-Tofu gut abtropfen lassen. Fertige Kartoffeln trocknen und dann zu einer glattenMasse stampfen.
  3. 200 g Reismehl und die Kartoffelmasse in eine Schüssel geben, den Seiden-Tofu in kleine Stückchen brechen und dazu geben. Das Ganze zu einem geschmeidigen Teig vermischen.
  4. Wasser zum Kochen bringen. 4 EL Sesamsamen zum Teig mischen und die Masse zu kleinen Bällen formen.
  5. Die Bällchen im Wasser kochen, bis sie oben schwimmen, rausnehmen und mit kaltem Wasser kühlen. Danach die Bällchen trocknen lassen.
  6. Bällchen z.B. auf Bambusspießer auffädeln oder sie in kleinen Schüsseln arrangieren. Die vorbereitete Sauce darüber geben. Fertig.
Powered by WP Ultimate Recipe
etama

Autor: etama

"Als ob es eine Kunst wäre, mit viel Geld ein anständiges Mahl herzurichten! Kinderleicht ist das, der größte Esel bringt das zuwege. Wer sein Handwerk versteht, der braucht wenig Geld und kocht trotzdem gut." Molière (1622 - 1673)

Gedanken