Blüte des Lebens – Foodblog

lecker, oishī, très bon, läckra, 맛있는, thơm ngon

Orangen-Rosmarin Minigugelhupfe

| Keine Kommentare

Rezept Drucken
Orangen-Rosmarin Minigugelhupfe
Dieses Rezept habe ich selbst aus vielen verschiedenen zusammen gebastelt und selbst mein Vater, ein nicht gern-Kuchenesser, sagte sie seien sehr gut geworden. Aufheben kann man sie z.B. im Kühlschrank in einer luftdichten Box. Vor dem Verzehr aber bitte etwas auf Zimmertemperatur anwärmen lassen. Achtung: Die Menge reicht bestimmt nicht für eine normale Gugelhupfform also bitte nach Bedarf anpassen
Menüfolge Gebäck/ Kuchen
Küche Französisch
Portionen
Zutaten
Menüfolge Gebäck/ Kuchen
Küche Französisch
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Ofen auf Ober/Unterhitze mit 210°C vorheizen.
  2. Die Gugelhupfform einfetten und bemehlen.
  3. Butter einschmelzen und mit dem Puderzucker verrühren. Frisch gepressten Orangensaft hinzufügen und gut vermischen. Das Ei unterrühren.
  4. Ein Schuss Orangenlikör dazugeben und untermischen, dann den Rosmarin im Mörser zerkleinern.
  5. Das Mehl hineinsieben und vorsichtig unterrühren. Vorsicht nicht zu lange verühren, sondern nur das es gut vermischt ist. Dann den Rosmarin unterheben.
  6. In die Formen verteilen.
  7. Auf mittlerer Schiene 14-16 min backen.
  8. Ca. 10 min abkühlen lassen und dann die Gugelhupfe vorsichtig lösen.
Rezept Hinweise

Ich habe mir die Form für kleine Kuchenpralinen in Thalia gekauft, bestellen könnt ihr sie auch hier.

Powered by WP Ultimate Recipe
etama

Autor: etama

"Als ob es eine Kunst wäre, mit viel Geld ein anständiges Mahl herzurichten! Kinderleicht ist das, der größte Esel bringt das zuwege. Wer sein Handwerk versteht, der braucht wenig Geld und kocht trotzdem gut." Molière (1622 - 1673)

Gedanken