Blüte des Lebens – Foodblog

lecker, oishī, très bon, läckra, 맛있는, thơm ngon

Mochi, gedämpft

| Keine Kommentare

Mochis essen meine Freunde und wir alle gerne, also dachte ich, ich stelle euch mal das einfachere Rezept mit hier rein.
Denkt dran, das Mochis nicht sehr lange aufzuheben sind, maximal 2-3 Tage, aber auch dafür übernehme ich keine Garantie. Theoretisch könnte man hart gewordene Mochi erneut weich dämpfen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das klappt.

Rezept Drucken
Klebreismehl in Bällchenform, gefüllt, gedämpft - Mochi, gedämpft
Denkt auch daran, euch nicht den ganzen Mochi in den Mund zu schieben, da gab es ja nun leider schon unschöne Unfälle damit...
Küche Japanisch
Portionen
Stück
Zutaten
Teig
Füllung je Mochi
Küche Japanisch
Portionen
Stück
Zutaten
Teig
Füllung je Mochi
Anleitungen
  1. Backpapier in Quadrate schneiden, so ca. 7cm x 7 cm
  2. Mehl und Wasser zu einem schönen Teig verarbeiten, man kann auch ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe zum färben dazu geben.
  3. Füllung in Portionen aufteilen und wenn möglich zu Kugeln formen
  4. Dann den Teig in 5 gleichgroße Stücke teilen, diese zu Kugeln formen und dann zu einer flachen Scheibe formen (entweder in der Hand oder auf einer mit Stärke bemehlten Unterlage), Füllung ab in die Mitte,
  5. Teig zu schlagen und nochmal eine schöne Kugel draus formen (Für Tipps zum rund Formen wäre ich dankbar)
  6. Während dem Ganzen Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, ein flaches Sieb oder einen Bambusdämpfer (Mushiki) darauf stellen (das Wasser darf die Mochi nicht berühren!)
  7. Die Kugeln auf den Backpapierquadraten 15 min dämpfen lassen
  8. Ca. 3 min abkühlen lassen, dann vom Papier lösen und leicht mit Stärke bestäuben (am Besten auch die Hände etwas bemehlen, sind ja schließlich klebrig die "Dinger" ;)) ODER die fertig gedämpften Mochi in eine mit Mantelmaterial vorbereitete Schüssel gleiten lassen und mit einem Teelöffel vorsichtig darin bewegen, sodass alle Seiten bedeckt sind (z.B. mit Kokosflocken oder Sesam)
  9. Hier ein aufgeschnittener fertiger Mochi
Powered by WP Ultimate Recipe
etama

Autor: etama

"Als ob es eine Kunst wäre, mit viel Geld ein anständiges Mahl herzurichten! Kinderleicht ist das, der größte Esel bringt das zuwege. Wer sein Handwerk versteht, der braucht wenig Geld und kocht trotzdem gut." Molière (1622 - 1673)

Gedanken