Blüte des Lebens – Foodblog

lecker, oishī, très bon, läckra, 맛있는, thơm ngon

Kürbis-Ziegenfrischkäse-Tarte

| Keine Kommentare

Inspiriert wurde ich von diesem Rezept, jedoch habe ich einen richtigen Tarte-Teig gemacht und die Pecanüsse ersetzt.

Rezept Drucken
Kürbis-Ziegenfrischkäse-Tarte
Portionen
Tarteform
Zutaten
Teig
Füllung: Kürbismasse
Füllung: Tarte
Verzierung: Mürbeteigblätter
Portionen
Tarteform
Zutaten
Teig
Füllung: Kürbismasse
Füllung: Tarte
Verzierung: Mürbeteigblätter
Anleitungen
Teig
  1. Alle Zutaten so schnell es geht zu einem Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mind. 1/2 Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Danach erneut durchkneten, bis er schön geschmeidig ist und sich ohne zu bröckeln ausrollen lässt. Versucht ihn so rund wie möglich auszurollen, auf eine Dicke von ca. 1 cm. Ihr könnt auch vorher ein Stück vom Teig abnehmen, und diesen dann zu dünnen Rollen formen, diese könnt ihr für den Rand verwenden.
Füllung: Kürbismasse
  1. Das Eigelb, Sahne, Creme Fraiche/ Naturjoghurt, und den Ingwer vermischen, dann das Kürbispüree unterheben.
Tarte
  1. Ofen vorheizen auf 200°C Ober-/ Unterhitze
  2. Den Teig in die gefettete Tarte-Form (mit Öl ausreiben) geben und diesen mit den Fingern so zurecht kneten, das er den Boden bedeckt und einen erhöhten Rand bildet.
  3. Den Kürbis säubern, entkernen und in Spalten schneiden.
  4. Die Kürbismasse auf dem Tarteboden verteilen und dann die Kürbisspalten in Rosettenform auf dem Teig verteilen.
  5. Die Spalten mit etwas Olivenöl bestreichen
  6. Salzen, pfeffern und mit Rosmarin bestreuen.
  7. Etwas Honig und Zitronensaft darüber treufeln.
  8. Den Ziegenfrischkäse in Tupfern oder gebröckelt darüber verteilen.
  9. Alles mit Walnussstückchen bestreuen.
  10. Fertig belegte Tarte
  11. Mürbeteigblätter darüber verteilen
  12. Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 25 - 40 min backen
Verzierung: Mürbeteigblätter
  1. Teig kneten, in 2 Hälften teilen, Gewürze untermischen, ab in den Kühlschrank für 30 min. Ausrollen, Blätter zurechtschneiden, auf die Tarte legen
Powered by WP Ultimate Recipe
etama

Autor: etama

"Als ob es eine Kunst wäre, mit viel Geld ein anständiges Mahl herzurichten! Kinderleicht ist das, der größte Esel bringt das zuwege. Wer sein Handwerk versteht, der braucht wenig Geld und kocht trotzdem gut." Molière (1622 - 1673)

Gedanken